Fotobuch Apps im Überblick

4. November 2013 von Steffi // Kommentar schreiben

Fotodienste-Apps verwandeln Ihre schönen Erinnerungsfotos und Schnappschüsse vom Smartphone direkt in gedruckte Fotoalben und halten Ihre schönsten Momente auf Papier fest.
Fotobücher lassen sich kinderleicht per App erstellen und anschließend per Smartphone oder Tablet bestellen. Es gibt bereits eine große Anzahl an verschiedenen Anbietern.

Professionelle Fotobücher einfach erstellt

Es gibt mittlerweile eine unüberschaubare Anzahl an Fotodienst-Apps. Die bekanntesten sind dabei:

  • CEWE (für iPad, iPhone, Android)
  • Ifolor (iPad)
  • Bookfactory (iPad)
  • Prentu (iPad, iPhone, Android)
  • Clixxie (Android, iPad, iPhone, Facebook)
  • Photobook (iPhone)
  • Memories (Android)
  • Niceprints (iPhone, Android)

Um Ihre persönlichen Erinnerungen in einer gedruckten Form festzuhalten, bieten die Apps eine vielfältige Auswahl, um Ihr individuelles Fotobuch zu erstellen. Anhand verschiedener Optionen legen Sie fest, ob das Buch mit einem Hardcover, einem Softcover oder als Heftbindung angefertigt werden soll. Zudem können Sie die Seitenanzahl und die Größe Ihres persönlichen Fotobuches bestimmen.

Je nach Anbieter können Sie auch zwischen verschiedenen Designs wählen. So lässt sich das Fotobuch oftmals nach verschiedenen Themen gestalten. Besonders CEWE, Ifolor und Bookfactory bieten hier große gestalterische Freiheiten. So könnten Sie Ihr Hochzeitsalbum ganz dezent und romantisch gestalten und das Fotobuch über Ihr Neugeborenes etwas verspielter und bunter. Es lassen sich sogar themenbezogene Designvorschläge wie Party, Action, Natur oder Spaß finden.

Ein Fotobuch ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Apps greifen direkt auf Ihre Galerie im Smartphone oder Tablet zu, so lassen sich alle Bilder auswählen, die Sie angesammelt haben. Die integrierten Editoren erlauben es Ihnen, nur Ausschnitte aus einem Bild auszuwählen oder die Bilder zu drehen und zu zoomen. Auch die Anwendung verschiedener Filter ist möglich. So lassen sich per Knopfdruck rote Augen bereinigen, das Bild in Schwarz-Weiß oder durch die Sepia-Einstellung in einen Old-School-Look umwandeln.
Je nach Anbieter können Sie auch zu jedem Bild Texte einfügen, ein Intro schreiben oder eine Widmung am Ende des Buches verfassen. Auch die Buchcover lassen sich je nach Anbieter frei gestalten.

Fotobücher bequem zu Ihnen nach Hause

Um Ihr persönliches Fotobuch drucken und anschließend bequem liefern zu lassen, müssen Sie lediglich Ihre Adresse sowie die gewünschte Bezahlmethode angeben. Auch hier schwanken die Bezahlmöglichkeiten wieder je nach Anbieter. So bietet CEWE die Möglichkeiten, per Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte und PayPal zu bezahlen. Clixxie akzeptiert Rechnung, Kreditkarte und PayPal. Bookfactory bietet Ihnen leider nur die Möglichkeit, per Kreditkarte zu bezahlen, und Ifolor funktioniert nur über eine Rechnung. Die gewünschte Bezahlmöglichkeit sollte man schon im Voraus überprüfen, da Sie sonst nach der Erstellung Ihres Fotobuchs eine traurige Überraschung erleben könnten.
Wenn sie spezielle Wünsche für die Formate Ihrer Fotos haben, sollten Sie diese auch davor überprüfen. Auch hier bieten die Dienste unterschiedliche Größen an.

Fazit

Ein eigenes Fotobuch zu erstellen war noch nie so einfach und bequem wie mit diesen Apps. So können selbst Laien professionelle Fotobücher erstellen. Man sollte sich lediglich im Voraus Gedanken machen, wie das Buch aussehen soll, welche Größe man möchte und wie viel es kosten soll. Wenn dann noch die Bezahlmöglichkeiten mit Ihren Wünschen übereinstimmen und Sie im Vergleich aller Apps die individuell passende gefunden haben, dann steht Ihrem persönlichen Fotobuch nichts mehr im Wege.

Beitragsbild: © Kittikun / freedigitalphotos.net


Hinterlassen Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>